Suchen

Biografie

Vorwegschickend möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich keine allzu privaten Dinge von mir preisgeben werde. Diese zu recherchieren überlasse ich zu gegebener Zeit der BILD-Zeitung, brisant, Leute heute und Frauke Ludowig. Selfies verhökere ich ausschließlich an Erotikportale und meine Verhaltensgewohnheiten bei Toilettengängen veröffentliche ich nur im Facebook. Wenn Sie sich wirklich langweilen mögen...klicken Sie einfach ein wenig weiter unten auf den formschönen Knopf!

Jahrgang 1967, Wuppertaler, Vater einer erwachsenen Tochter, Informatikkaufmann, Germanist, Historiker, Schriftsteller, journalistischer Texter, Offline- und Online-Redakteur.Autor

Nach allen obligaten Krisen eines Pubertierenden das Abitur abgelegt. Die Frage „Was nun?“ mit dem Ableisten des Wehrdienstes beantwortet. Das mit interessanten und üblichen Erfahrungen im Sommer 1989, als der „Eiserne Vorhang“ fiel.
Danach folgte ein Lehramtsstudium für die Fächer Deutsch und Geschichte. Währenddessen Karrieren als Vater, Jobber und Majordomus eingeschlagen.
Von 2003 bis 2004 ehrenamtlicher Autor für das Geschichtsportal shoa.de – heute: zukunft-braucht-erinnerung.de. Mein Artikel über Anne Frank war zeitweilig der meistgelesene.
Im selben Zeitraum Dozent an zwei Computerschulen in Hilden im Rahmen einer Weiterbildung.
Seit 2004 zertifizierter Informatikkaufmann mit Abschluss vor der IHK Düsseldorf. Spezialisiert auf Schulung, Web-Design und MS-Office.
Seit 2005 im Autorenpool des Archivverlag Braunschweig, für den ich zahlreiche Themenmappen und -blätter betextet habe.
2005 begann ich mit der Niederschrift meines Romans „strg+alt+entf“.
Im Folgejahr Sonderpreis beim „Literaturwettbewerb 2006 – Trude Unruh Akademie – Graue Panter Bewegung“ für die Kurzgeschichte „Canossa“.
Am 01.01.2007 erschien mein Debütroman beim Wuppertaler Oktara Verlag; im Herbst meine Kurzgeschichte „Paris im April“ als eine der besten in der Anthologie zum Wettbewerb „Wuppertal schreibt 2007“.
Von Mai 2009 bis neulich Mitglied des Kreativteams des HEiNZ-Magazin, Wuppertal und regelmäßiger Autor von Magazinbeiträgen und diversen Infotexten für Film, Kino, Rock, Pop, Ausstellungen, Museen und noch mehr.
Vom Sommersemester 2010 bis Wintersemester 2011/12 Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Teilnehmer der ersten Literaturwerkstatt ‚Nocthene’.
Seit April 2012 Bachelor of Arts in Germanistik mit einer Abschlussarbeit (Note: 1,0) über die Lyrik von Günter Grass.
2013 Weiterbildung zum Online Redakteur beim mibeg-Institut Medien in Köln. Im Anschluss folgte ein Praktikum bei Deutschlands vermeintlich größtem Bildungsportal. Es wurde zur größten Pleite. Aber das passiert, wenn bei Unternehmern die Summe der Ansprüche in einem unglücklichen Verhältnis zur Summe der Kompetenzen steht!
2011 Platz 4 beim Putlitzer Preis und Gründung des Künstlernetzes „Imagine it’s Art“ mit Sascha Fischer (inzwischen ausgeschieden). Der erste Auftritt war ein toller Erfolg! Es geht weiter; es bleibt spannend…