Suchen

Unveröffentlichtes

Login

In den Niederungen meiner Schubladen und Schubladinnen liegt ein Typoskript. Ein Roman in Tagebuchform mit dem Titel “Login”. Login Inspiriert durch die Umwälzungen der Gesellschaft, getrieben von einer krankhaft eifersüchtigen Ehefrau, die mich einmal pro Woche des amourösen Interesses an anderen Frauen bezichtigte und über Jahre mit dem Vorwurf quälte, ich habe Internetkontakte, was zu keiner Zeit zutraf, recherchierte ich in den Niederungen des World Wide Web. Auslöser war der Gattin' Filius, der bestimmte Rechnungen bei diversen Kontaktbörsen in ungeahnte Höhen trieb. Ich wollte wissen, was steckt dahinter, wie geht das, wer tut das. Und im heißen Sommer des Jahres 2003 saß ich im Zimmer meiner damaligen WG und tauchte ein in diese Parallelgesellschaft. Und ich traf auf viele Töchter der Eva, die in diesem Reich sich eines zu finden erhofften: Ihren Traumprinz. Das Ergebnis ist ein Buch, in dem kein Strich enthalten, der nicht erlebt, aber kein Strich so, wie er erlebt worden. (frei nach Goethe)
Dichtung trifft Wahrheit. Chats, Flirts, Dates, Bizarres, Kurioses, Tragisches....geschildert werden die Erlebnisse des Helden, die Verschiebung seines geregelten Alltags, seine Begegnungen...aber skizziert wird auch die Gesellschaft, ihre Konventionen, deren Brüche und so manches Tabu!
Anja Nassl lernte ich kennen, und sie trug wesentlich zum Text bei, denn sie gab ihm das Ende, und vor allem Einsichten, die ich mir nie hätte ersinnen können: die weibliche Sicht der Dinge! Das Projekt sucht noch einen Verlag...
Über die Arbeit an diesem Buch könnte ich auch ein Buch schreiben...

 

"...von der Unbewohnbarkeit der Städte"

Ein Roman in 13 Kurzgeschichten.
p0g2gelyn ist Zimmermädchen. Doch sie ordnet nicht nur Laken und Kissen, sondern auch so manches Innenleben der Gäste. So wird sie quasi zum "Domian" des kleinen Hotels. Und erfährt tiefe Einblicke in die alltäglichen, amourösen, skurilen, imtimen und menschlichen Probleme und Erlebnisse ihrer Kundschaft.

Zu den Kurzgeschichten gehören:

  • ...von der Unbewohnbarkeit der Städte
  • Tief im Westen
  • Sukzessivkontraste
  • Das Tier mit den zwei Rücken
  • Schneegestöber
  • Sudden Fiction eines Verwirrten
  • Nachtblind
  • Liebe gibt es im Kino

Die Wuppertaler Trilogie

"strg+alt+entf" steht nicht allein, sondern in der Mitte! Das Buch war und ist geplant als Trilogie. "O tempora, o mores!" steht zeitlich voran. Dieser Roman erzählt heiterernst die Geschichte von Andreas Schneider in den Jahren 1989 bis 1999; vom Fall des "Eisernen Vorhangs" bis zur CDU-Parteispendenaffäre. Wir reisen mit Andreas durch seine Zeit als Soldat in der Wendezeit, durch seine Ehe, bishin zum großen Wendepunkt seines Lebens.
Das Ende ist bereits geschrieben. Aus ihm entwickelte ich meine beim Putlitzerpreis 2011 prämierte Kurzgeschichte "Sudden Fiction eines Verwirrten".

Meinem Debütroman zeitlich nach steht "Die Zeit, von der man spricht...". Dieses Buch erzählt, wie es mit den Hauptfiguren aus "strg+alt+entf" weitergeht. Zeitraum ist die Regentschaft der ersten Kanzlerin der Republik. Sie werden verstehen, dass es erst im Herbst 2013 wird inhaltlich abgeschlossen sein können! Zwinkernd

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.